006: wie ich einmal eine richtig gute aufnahme…

fast (hingekriegt habe) und trotzdem nicht nur (quark) laberte. der film ist derselbe: feminismus (und meine nichtpräsenz angelegentlich öffentlicher debatten (hier: einer veranstaltung mit erica fischer), chauvinismus…; fürderhin notizen zu schreibschulen im hinblick auf eine zu verfassende (kohlrübenpoetik.) knapp, oder?

-&alles andere als langweilig- ist gestrichen. also nur noch -konfus. auf keinen fall witzig. ihre ephemeridenmusik.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.